Download Biotechnologie mit Pilzen: Eine Einführung by Dr. M. Wainwright (auth.), Doz. Dr. habil. Waldemar Künkel PDF

By Dr. M. Wainwright (auth.), Doz. Dr. habil. Waldemar Künkel (eds.)

Myzellare Pilze und Hefen sind schon lange bekannt - beim Einsatz im again- und Braugewerbe. In den letzten beiden Jahrzehnten nahm jedoch ihre Bedeutung für andere Gebiete der Biotechnologie zu: Produktion von Antibiotika, Biochemikalien (wie z.B. Zitronensäure), Pestiziden und Wachstumshemmern für die Landwirtschaft; außerdem spielen sie eine große Rolle im Umweltmanagementbereich und in der Lebensmittelindustrie. Das vorliegende Buch gibt eine umfassende und aktuelle Einführung in die Verwendungsmöglichkeiten von Pilzen bei Bioreaktionsprozessen. Es wendet sich an Biotechnologie- und Mikrobiologiestudenten (vor dem Vordiplom) sowie an bereits im Beruf Stehende, die sich in das Gebiet einarbeiten wollen.

Show description

Read Online or Download Biotechnologie mit Pilzen: Eine Einführung PDF

Best german_7 books

Turbo-Lernfußball: Eine innovative Trainingsmethode für den Jugendfußball

Die wissenschaftlich ausgearbeiteten Trainingsmethoden der Fußballverbände erreichen eine immer höhere Komplexität. Der Kern des Fußballs – das Miteinanderspielen – wurde aus dem Fokus verloren. Beim Turbo-Lernfußball konzentriert sich dagegen alles auf ein zielgerichtetes Zusammenspiel. Dafür konzipierte Martin Hasenpflug hoch effektive Technik-, Schnelligkeits-, Ballzirkulations- und Taktikübungen.

Betriebsorganisation: Allgemeiner Grundriß für die Wirtschaftspraxis

Durch die "Betriebsorganisation" möchte ich einen zusammenfassen­ den überblick über dieses so wichtige Gebiet der Betriebswirtschaft geben. Zugrunde liegt eine Dreiteilung in Personal-, Kapital-und Arbeits­ agency, die für die Behandlung des Stoffes und aller Einzel­ fragen von großer Bedeutung ist.

Extra info for Biotechnologie mit Pilzen: Eine Einführung

Example text

Zweitens ist eine wirksame Expression und Sekretion des homologen bzw. 5. Beispiele fur heterologe Proteine aus Hefen Hefe Protein Saccharomyces cerevisiae Aspergillus awamori-Glucoamylase ,B-Endorphin Bacillus-a-Amylase Endoglucanase Granulozyten- Macrophagenkoloniestimulierender Faktor menschlisches a-Interferon Hepatitis B Oberflachen-Antigen Insulin Interleukin-2 Blutegel-Hirudin Mause-a-Amylase Mause-Immunoglobin Pichia pastoris Weizen-a-Amy lase Hepatitis B Oberflachen-Antigen Hefe-Invertase 30 1 Einleitung logen Zielproteins notwendig.

Sie werden hiiufig als Griinoder Blauschimmelpilze bezeichnet und befallen meist Citrusfriichte oder sind fiir den Verderb von gekiihltem Kiise oder auch von anderen Lebensmitteln verantwortlich. Einige Penicillium-Arten zerstoren auch Citrusfriichte, wiihrend Penicillium expansum im allgemeinen den Verderb von Apfeln verursacht. Ebenso wie Vertreter der Aspergillus-Familie befallen auch einige Penicillium-Arten Leder sowie Gewebe. 8 Biotechnologisch bedeutende Pilze 21 Die Produktion von Penicillin mit Hilfe von Penicillium- Vertretern gehort zweifellos zur bedeutendsten Verwendung dieser Pilzfamilie.

In Aspergillus wurden bereits geklonte Gene exprimiert, darunter Rinderchymosin (wurde sekretiert und ist biologisch aktiv), eine Pilzprotease und -lipase sowie eine bakterielle Endoglucanase. Auch pharmakologisch wichtige Proteine lassen sich in A. nidulans exprimieren, wie beispielsweise das humane a-Interferon, ein aktiver antiviraler Wirkstoff. Die zunachst gehegten Hoffnungen, daB es sich bei ihm urn ein Biostatikum handeln konnte, bestatigten sich aber nicht. Auch der humane Gewebeplasminogenaktivator (t-PA) wurde in A.

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 43 votes