Download Besonderheiten ausländischer Eisenbahnbetriebsverfahren: by Jörn Pachl PDF

By Jörn Pachl

In diesem essential wendet sich Jörn Pachl an Fachleute des deutschen Bahnbetriebs, die sich über charakteristische Unterschiede ausländischer Betriebsverfahren gegenüber den im deutschen Bahnwesen üblichen Grundsätzen informieren möchten. Obwohl die technischen Grundzüge von Eisenbahnen überall gleich sind, zeigt der Autor, dass die Betriebsverfahren in erheblichem Maß differieren. Die Unterschiede liegen nicht im element, sondern betreffen selbst grundlegende Definitionen im procedure Bahn. Da im Rahmen dieser kompakten Darstellung keine Detailbeschreibungen einzelner Länder möglich sind, konzentriert sich der Autor auf Bereiche mit besonders relevanten Unterschieden zum deutschen Bahnbetrieb, die an typischen Beispielen demonstriert werden.

Show description

Read Online or Download Besonderheiten ausländischer Eisenbahnbetriebsverfahren: Grundbegriffe – Stellwerksfunktionen – Signalsysteme PDF

Similar german_16 books

Das Fan-Prinzip: Mit emotionaler Kundenbindung Unternehmen erfolgreich steuern

Wie Sie Ihre Kunden zu leidenschaftlichen Unternehmensfans machen, zeigen Roman Becker und Gregor Daschmann eindrucksvoll in diesem Buch. Denn im Gegensatz zu zufriedenen Kunden sind Fan-Kunden emotional an Ihr Unternehmen gebunden und tragen maßgeblich zum nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg bei – sowohl als direkte Käufer als auch als aktive Botschafter.

Marketing-Einführung: Grundlagen - Überblick - Beispiele

Dieses Lehrbuch führt in die grundlegenden Konzepte, Methoden und Anwendungen des Marketings ein. Die Autoren gehen auf zentrale Fragestellungen klar und verständlich ein und veranschaulichen diese anhand von Beispielen aus der Unternehmenspraxis. Leser und Leserinnen können sich so ein Basiswissen verschaffen, das ihnen auch den Zugang zu speziellen Teilgebieten ermöglicht.

Logistik 4.0: Die digitale Transformation der Wertschöpfungskette

Das Buch bietet eine Orientierung in der Begriffswelt von Logistik four. zero. Es erläutert die technologischen Grundlagen und stellt die Bezüge zu verwandten Begriffen wie „Industrie four. zero“ und „Internet der Dinge“ her. Die Auswirkungen der Digitalisierung der Wertschöpfungskette, insbesondere der umfassenden Vernetzung der Objekte des Warenflusses in den Bereichen shipping, Lagern und Produktionslogistik werden dargestellt.

Mathematik der privaten Krankenversicherung

Das vorliegende Buch ist eine grundlegende Einführung in die mathematischen Methoden der deutschen privaten Krankenversicherung. Im Fokus stehen die Themen Rechnungsgrundlagen, Prämienberechnung und Alterungsrückstellung. Dabei werden insbesondere auch wichtige Entwicklungen der letzten Jahre wie Portabilität der Alterungsrückstellung oder Unisextarifierung dargestellt.

Additional resources for Besonderheiten ausländischer Eisenbahnbetriebsverfahren: Grundbegriffe – Stellwerksfunktionen – Signalsysteme

Example text

Das Tokenverfahren funktioniert in seiner einfachsten Form derart, dass für einen eingleisigen Abschnitt genau ein Token existiert, das sich bei der Betriebsstelle befindet, die im Besitz der Erlaubnis ist. Zum Wechsel der Erlaubnis wird das Token dem Zug mitgegeben, woraus der entscheidende Nachteil resultiert, dass vor jeder Zugfahrt entschieden werden muss, ob mit diesem Zug die Erlaubnis wechseln soll oder nicht. Ein nachträgliches Ändern der Erlaubnisrichtung ist nicht möglich. Zum Ausgleich dieses Mangels wurde das System zum elektrischen Tokenblock weiterentwickelt, bei dem es für einen Streckenabschnitt nicht nur ein, sondern eine definierte Anzahl von Token gibt.

6 Grundlegende Signalbegriffe im Schweizer System N (Geschwindigkeitsziffer gelb) Abb. 7 Vergleich der Signalbildfolge bei einer Bahnhofsdurchfahrt im deutschen KsSystem und im schweizerischen System N (im Ks-System Geschwindigkeitsanzeiger weiß und Geschwindigkeitsvoranzeiger gelb) Charakteristische Beispiele für die Variante c) sind das Signalsystem N der Schweizer Bahnen (Abb. 6) und das niederländische Signalsystem. Abb. 7 zeigt zur Verdeutlichung einen Vergleich der Signalisierung einer Bahnhofsdurchfahrt im deutschen Ks-System und im Schweizer System N Gültigkeit einer signalisierten Geschwindigkeitsausführung Ein ganz entscheidender Punkt in einem Geschwindigkeitssignalsystem ist die Regel, wann der Zug nach dem Passieren einer signalisierten Geschwindigkeitsausführung wieder beschleunigen darf.

Ist im Durchrutschweg ein Ausschluss mit anderen Fahrten erforderlich, werden die betreffenden Weichen und Kreuzungen mit dem sog. „besonderen Verschluss“ belegt, der für diese Elemente eine Beanspruchung setzt und andere Fahrten über diese Elemente ausschließt. Besonderer Verschluss bedeutet jedoch nicht zwingend, dass die betreffenden Elemente gegen Umstellen verschlossen sind. Im Durchrutschweg liegende Weichen werden nur dann umgestellt und verschlossen, wenn dadurch der Abstand zu einem Gefahrpunkt vergrößert werden kann.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 15 votes