Download Aufgaben und Lösungen aus der Gleich- und by Professor H. Vieweger (auth.) PDF

By Professor H. Vieweger (auth.)

Show description

Read Online or Download Aufgaben und Lösungen aus der Gleich- und Wechselstromtechnik: Ein Übungsbuch für den Unterricht an technischen Hoch- und Fachschulen, sowie zum Selbststudium PDF

Best german_7 books

Turbo-Lernfußball: Eine innovative Trainingsmethode für den Jugendfußball

Die wissenschaftlich ausgearbeiteten Trainingsmethoden der Fußballverbände erreichen eine immer höhere Komplexität. Der Kern des Fußballs – das Miteinanderspielen – wurde aus dem Fokus verloren. Beim Turbo-Lernfußball konzentriert sich dagegen alles auf ein zielgerichtetes Zusammenspiel. Dafür konzipierte Martin Hasenpflug hoch effektive Technik-, Schnelligkeits-, Ballzirkulations- und Taktikübungen.

Betriebsorganisation: Allgemeiner Grundriß für die Wirtschaftspraxis

Durch die "Betriebsorganisation" möchte ich einen zusammenfassen­ den überblick über dieses so wichtige Gebiet der Betriebswirtschaft geben. Zugrunde liegt eine Dreiteilung in Personal-, Kapital-und Arbeits­ corporation, die für die Behandlung des Stoffes und aller Einzel­ fragen von großer Bedeutung ist.

Extra resources for Aufgaben und Lösungen aus der Gleich- und Wechselstromtechnik: Ein Übungsbuch für den Unterricht an technischen Hoch- und Fachschulen, sowie zum Selbststudium

Example text

4 l. Elektrizititslehre. rke schwankt daher beim Regulieren nur zwischen 780 und 820 Kerzen. § lla. Berecbnung der Leitungen. Man unterscheidet Verteilung81eitungen, das sind die Leitungen, an die die Stromverbraucher unmittelbar angeschiossen werden und Speiseleitungen, d. s. Leitungen, die von der Stromquelle zu gewissen Punkrell, "den Speisepunkten" derVerteilungsleitungen geftihrt werden. In Fig. 31 ist B D C eine Verteilungsleitung mit dtn AnschlUssen ill ~, is Ampere, AB und AC sind zwei Speiseleitungen, die von der Stromquelle A zu den Speisepunkten B und C filhren und in denen die Strome J 1 und J, tlieflen.

12. Q Widerstand. rken in den beiden Zweigen. Q. 4 77. + -1 4 Zu b): W = -6 + 1 + -3- + 1 = 3 1,8 Zu c): J = a = 0,514 A. Q. l/; Zu d): Zu e): 1 = E - JWI = 1,8 -- 0,514 . -6 - = 1,714 V. eBC = e AB - J. 2 = 0,686 V. 6 AD Zu f): i1 = 0,686 2 - ~ = O,~86 = 0,343 A. = 0,171 A. Probe: i1 + i2 = 0,514 A = J. § 8. Aufgaben tiber Stromverzweigungen. 27 78. Gegeben sind 3 [tt] (10) hintereinander geschaltete Element,e von je 1,1 [1,8] (1,47) V elektromotorischer Kraft und einem inneren Widerstand von 1,2 [0,24] (0,2) ,Q.

N Wi , also wird der Strom m nE J=--. 7. Wieren Widerstand ist, also +w ~=W. ·) m 91. 0 besitzt. 0. Wie groB wird die Strom starke, wenn a) alle Elemente nach Fig. 22 hintereinander geschaltet werden, b) aHe Elemente nach Fig. 23 parallel geschaltet werden, c) zn zweien parallel nach Fig. 24 a, d) zn dreien parallel ilach Fig. 24 b. 1+1,5 =1,2A. 1,5 = 0,9 A. ]-+ 15 6 *) Beweis. da m N = -, n auch J = 1,5 Q, ' Gleichnng 7 liiBt sich 8chreiben: J = E ~+~ m E = nWI - +w ,oder n Dieser Ausdrnck wild ein Maximum, N n weon der Nenner ein Minimum, d.

Download PDF sample

Rated 4.88 of 5 – based on 28 votes